zielgruppe


Der Musenraum richtet sich an junge Filmemacher/-innen aus dem deutsch-sprachigen Raum mit Debutfilmprojekten nach der Ausbildung. Projekte sind in einem sehr frühen Studium (ohne Förderzusagen) ebenso willkommen, wie Pro-jekte die bereits eine Entwicklungsförderung erhalten haben. Auch die Teilnahme von Studenten und Studentinnen mit dokumentarischen Abschlussprojekten an Filmhochschulen ist denkbar.


kosten


Die Musenraum Veranstaltungen werden vom gemeinnützigen Verein Musenraum eV. getragen, der von Stiftungen, Spenden und Filmförderungen finanziert wird. Eine Teilnahme wird daher kostenfrei sein. Allerdings wird ein Rückflussprinzip über später geförderte Projekte angestrebt. Die Kosten der Teilnahme können als dramaturgische Beratung/Entwicklung in einer Kalkulation ausgewiesen werden. Filmförderungen erkennen den Wert eines gut entwickelten Stoffes an und sind generell bereit, die Teilnahmekosten für den Musenraum für ein gefördertes Projekt zu erstatten. Teilnehmer verpflichten sich den entsprechenden Posten für dramaturgische Beratung in ihrer Kalkulation auszuweisen und an den Musenraum e.V. weiterzuleiten. Die Verfahrensweise dieses Rückflusses ist noch offen. Der Musenraum e.V. kann nicht für die Reisekosten der Teilnehmer und nicht generell für Kost und Logis aufkommen.


aufnahme und bewerbung


Meiner Erfahrung nach, kann die Arbeit an einem langen, kreativen Dokumentar-film 2 - 4 Jahre dauern. In dieser Zeitspanne würden 4 - 8 Musenraum Intensiv-Wochen stattfinden. Die Teilnehmer des Musenraum-Programms werden nicht alle Angebote in diesem Zeitraum wahrnehmen können oder wollen und neue Projekte werden dazukommen. Diese heterogene und kreative Durchmischung von Teilnehmern und Projekten ist durchaus erwünscht. Diese offene Form kann aber im Einzelfall zur Gefahr einer “Überbelegung” führen. Die Zulassung zum Musenraum Programm beinhaltet daher keinen einklagbaren, rechtlichen An-spruch auf die Teilnahme an jedem einzelnen Workshop oder auf eine bestimmte Zahl von Betreuungseinheiten.


Grundsätzlich sind Bewerbungen zum Musenraum Programm zu jeder Zeit mög-lich. Die Teilnehmerzahl an den Intensiv-Wochen ist allerdings aus logistischer und finanzieller Sicht auf 12 begrenzt. Bei Absagen von zugelassenen Teilnehmern ist ein Nachrücken in das Programm möglich. Auch eine einmalige Teilnahme, be-gründet durch eine besondere Situation im Verlauf eines Projektes, ist in Einzel-fällen möglich.


Die Aufnahme in das Programm erfolgt durch das Leitungsteam der Intensiv-Wochen.



Für die Bewerbung benötigen wir:



Vita und Filmographie
Link zu oder USB-Stick von einem Referenzfilm
Projektskizze (muss kein ausgearbeitetes Expose oder Treatment sein)
Logline



schön wäre noch ein Liste mit Filmschaffenden (Team, Dozenten, etc) mit denen ihr schon zu tun hattet, bzw gearbeitet habt.


Nach Eingang der Anmeldung werden wir bei Bedarf einen persönlichen Ge-sprächstermin vereinbaren.


Die Unterlagen können per Post oder als PDF per email geschickt werden. Filme bitte als Link oder USB, nicht über Download - Portale.





Musenraum / Riedelsheimer

c/o Filmpunkt GmbH

Hildegardstr. 13

80539 München

 

die bewerbung